Wow! Birgitta Weber SWR Redaktionsleiterin REPORT MAINZ und Abteilungsleiterin Inland sagt zur Report-Musik: …wie schade, dass die Musik immer so schnell vorbei ist…

Logo REPORT MAINZUnser Auftrag an Tobias Bösel und Siegfried Rolletter war ganz „einfach“: Die Musik für REPORT MAINZ/Das Erste  soll stark sein, gewichtig wie die Recherchen unserer Reporter, sie soll drive haben, rauh in der Anmutung und zum neuen Design von REPORT MAINZ passen. Doch wie werden diese Worte in Musik übersetzt? Für mich eine unlösbare Aufgabe, für das Team Bösel und Rolleter jedoch eine Herausforderung, die es einmal mehr bravourös gemeistert hat. Das ist genau die Musik, die wir haben wollten und ich finde es schade, dass sie mit dem Vorspann immer so schnell endet. Ganz herzlichen Dank für die professionell beeindruckende und menschlich angenehme Zusammenarbeit. So kann es weiter gehen sagt mit herzlichen Grüßen Birgitta Weber, SWR Redaktionsleiterin REPORT MAINZ und Abteilungsleiterin Inland

Wir sagen Danke für diesen wertschätzenden Kommentar zu unserer kompositorischen Arbeit!

Tobias Bösel & Siegfried Rolletter

2019-02-13T13:11:40+02:0030.5.2016|News|0 Comments

TS Musikproduktion freut sich besonders über diesen Kommentar von Fritz Frey, SWR Chefredakteur Fernsehen, Moderator von REPORT MAINZ…

Lieber Herr Bösel, lieber Herr Rolletter,
eine starke Fernsehmarke wie REPORT MAINZ braucht eine starke Musik. Und die Erkennungsmusik unseres ARD-Politikmagazins ist eine starke Musik. Sie haben eine Melodie komponiert, die hängen bleibt, die wiedererkennbar ist. Als wir den Relaunch der Sendung in diesem Jahr angingen, war klar: Die Grundmelodie, die Sie 2007 für uns komponiert hatten, bleibt. Oft erwische ich mich, dass ich die markante Tonfolge innerlich vor mich hin summe. Und wenn Komponisten das gelingt, ist das vielleicht die größte Anerkennung. Der Fuchs und die Musik – zusammen das Markenzeichen von REPORT MAINZ. Die Musik, zu der der Fuchs über den Bildschirm schleicht, macht klar: Hier nehmen unerschrockene Journalisten mit Biss und Cleverness die Spur auf, um zu enthüllen und aufzudecken. Ihnen ist es also gelungen, unsere journalistische Haltung in Musik zu übersetzen. Für diese kompositorische Leistung danke ich Ihnen sehr.
Ich freue mich auf weitere Projekte mit Ihnen, ob im filmischen Bereich oder im Bereich Sounddesign, weil ich weiß, Sie sind zwei Musiker, die nicht nur ihr Handwerk, sondern auch Redakteure und Journalisten verstehen.

Mit freundlichen Grüßen

Fritz Frey, SWR Chefredakteur Fernsehen, Moderator von REPORT MAINZ

Wir sagen Danke für diesen wertschätzenden Kommentar zu unserer kompositorischen Arbeit!

Tobias Bösel & Siegfried Rolletter

2016-06-14T15:10:02+02:0025.5.2016|News|0 Comments

Sendehinweis: AFD-gewählt und nun? 19.5.2016, SWR, 21 Uhr

Die derzeitige politischen Auseinandersetzungen zur Partei AFD (Alternative für Deutschland) wurde von den Redakteuren des SWR aufwendig recherchiert und aufgearbeitet. Verfolgen Sie den Beitrag im SWR unter dem Sendetitel: AFD-gewählt und nun? Als Komponisten waren wir an der Produktion beteiligt. Schauen Sie einmal vorbei…

am 19.5.2016, um 21 Uhr, im SWR.

Freundliche Mai-Grüße aus dem Tonstudio

Tobias Bösel und Siegfried Rolletter

2016-05-25T16:54:47+02:0018.5.2016|News|0 Comments

50 Jahre REPORT Mainz: Sendestart im neuen Design mit neuer TS-Titelmusik – Das Erste Dienstag, 26.4., 21.45 Uhr

Gern möchten wir Sie hinweisen auf den Sendestart von REPORT Mainz zum fünfzigjährigen Jubiläum im neuen Grafik-, Studio- und Audio-Design.

Es war uns eine besondere Freude gemeinsam mit dem SWR-Team an dieser Produktion zu arbeiten und eine neue Titelmusik sowie weitere Musiken für die Sendung zu produzieren. So ist eine spannende neue Filmmusik für REPORT Mainz entstanden.

Schauen und hören Sie doch am Dienstagabend, 26.4., um 21.45 Uhr, mal rein in „das Erste“!

Hier der Link zu Report, was sagt Das Erste zu unserer Komposition [Verweis]

Viele Grüße vom Komponistenteam

Siegfried Rolletter und Toias Bösel

2016-11-16T14:55:01+02:0022.4.2016|News|1 Comment

Sendehinweis: Elizabeth II. wird 90 – ZDF, Di. 5.4.16, 20:15 h

Die Jahrhundert-Königin.

Eine 45 minütige Dokumentation zum 90. Geburtstag von Queen Elizabeth II mit unseren royalen Filmmusiken.
Die Autoren Ulrike Grunewald (ZDF) und Volker Schmidt-Sondermann (ifage) erzählen die Lebensgeschichte der Queen anhand ausgewählter Stationen. Mit modernster Kameratechnik, visuell opulent und mit viel Liebe zum Detail, nimmt der Film die Zuschauer mit auf eine königliche Reise.

Auch wir gratulieren herzlich und sagen: Happy Birthday, Elizabeth!

2016-04-07T12:47:50+02:004.4.2016|News|0 Comments

Sendeinformation: The Queen, ARTE, Samstag, den 2. April 2016, 20:15 Uhr

Am 21. April wird Königin Elizabeth II. 90 Jahre alt. Analässlich dieses royalen Großereignisses wurde mit der IFAGE Filmproduktion und dem ZDF eine aufwendige Dokumentation produziert. Zu beiden Teilen haben wir die Filmmusik komponiert. Musikalisch  begeben wir uns diesmal auf die Suche nach den richtungsweisenden Momenten im Leben der englischen Königin.

Die ARTE-Langfassung mit 90 Minuten Sendezeit wird am Samstag, den 2. April 2016, um 20:15 Uhr, gesendet.

In Frankreich wird der Film um 20:50Uhr des gleichen Tages ausgestrahlt.

Bleiben Sie dran!

Royale Geburtstagsgrüße aus unserem Tonstudio

Tobias Bösel & Siegfried Rolletter

 

 

 

2016-04-04T14:30:29+02:0023.3.2016|News|0 Comments

Sendehinweis: 29.2.2016, 22:45 Uhr, DAS ERSTE, Die NPD – Der falsche Feind?

Die NPD – Der falsche Feind? Warum ein Verbot gefährlich ist

DAS ERSTE, Montag, den 29.2.2016, um 22:45 Uhr

In diesem Jahr starten wir mit einem eher brisanten Thema  aus unserer Komponistenfeder:
„Die Story im Ersten“ unter dem Titel „Die NPD – Der falsche Feind? Warum ein Verbot gefährlich ist“.

Als das Bundesverfassungsgericht Ende 2015 verkündete, dass in einem zweiten Anlauf vom 1. bis 3. März 2016

versucht werde, ein erneutes Verbotsverfahren gegen die NPD herbeizuführen, war die Erleichterung in Politik

und Öffentlichkeit sehr groß. Dem ARD-Politikmagazin „Report Mainz“ war es seinerzeit gelungen den führenden
NPD-Funktionär Wolfgang R. Frenz aus NRW als V-Mann zu entlarven. Das erste Verbotsverfahren 2003 war
gescheitert, da die Führungspositionen der Neonazi-Partei bis zu 20 Prozent mit V-Leuten besetzt waren.
So entschied das Gericht kein Verbotsverfahren einzuleiten.

Die V-Leute sind inzwischen abgezogen, doch wird ein Verbot gelingen? Mit welchen Risiken geht eine solche
Entscheidung einher? Inzwischen ist die NPD bei weitem nicht mehr die Partei für die man sie hält. Sie hat nicht
mehr die Kraft und Stärke, die man ihr noch vor zehn Jahren zugestand, sondern sie scheint langsam an ihren
eigenen Strukturen zu zerbrechen. Welche gefährlichen Folgen hätte ein mögliches NPD Verbot des
Bundesverfassungsgerichts, damit beschäftigt sich der Film.

Ein Film von Heiner Hoffmann und Ulrich Neumann

SWR-Redaktion: Thomas Schneider

Tag: Montag, den 29.2.2016

Uhrzeit: 22:45 Uhr

Programm: DAS ERSTE

Nähere Informationen zum Film auf ARD/Das Erste

Einen informativen Fernsehabend wünschen das gesamte TS-Team!

2016-03-17T11:50:40+02:0018.2.2016|News|0 Comments

Sendehinweis: Pflegekräfte aus Fernost, 25.11.2015, SWR Fernsehen – Deutsche Erstausstrahlung

Am Mittwoch, den 25. November 2015, startet die zweiteilige SWR-Dokumentation Pflegekräfte aus Fernost. TS Musikprduktion hat die Filmmusik zu dem Zweiteiler komponiert. Tübingen, die Stadt am Neckar ist bekannt für ihre Uniklinik, ein Zentrum deutscher Hochleistungsmedizin. Immer wieder herrscht hier Pflegenotstand, alle arbeiten am Limit. Deshalb hat die Klinikleitung ein Hilfsprojekt mit Pflegekräften aus Manila ins Leben gerufen. Zwölf ausgebildete junge Frauen und Männer nehmen den Direktflug von Manila ins eiskalte Stuttgart.

Folge 01: Aufbruch nach Tübingen, Mittwoch, 25.11.2015
Folge 02: Tübingen für immer Deutsche, Mittwoch, 02.12.2015

im SWR Fernsehen, jeweils um 21 Uhr.

Lassen Sie uns wissen, wie Ihnen der Film gefallen hat. Gerne veröffentlichen wir Ihren Kommentar unter unseren Zuschauerfeedbacks.
Wir freuen uns auf Sie!

Einen angenehmen Fernsehabend wünscht Ihnen das gesamte TS-Team

2015-11-16T15:10:38+02:0012.11.2015|News|0 Comments

Film-Tipp: 21. Juli 2015 – 20:15 Uhr – Königliche Kindheit – Nachwuchs bei den Windsors

Es gibt Neues zu berichten aus dem englischen Königshaus, eine neue Thronfolgerin wurde geboren. Mit einem wahrhaft königlichen Namen “Charlotte Elizabeth Diana von Cambridge” teilt sie sich die Thronfolge mit ihrem Bruder George, der auf Platz drei in der Rangfolge der Thronbesteigung steht, nun Platz vier. In der aktuellen ZDF Dokumentation erlangt man einen Blick in die königlichen Kinderzimmer der Windsors und macht deutlich, wie schmal der Grat zwischen Glück und Unglück für britische Königskinder sein kann. Was Thronfolger George bei der Vorbereitung auf seine künftige Aufgabe als Monarch erwartet und wie sich seine Erziehung gestaltet, ist in dieser Dokumentation zeitnah aufgearbeitet. Bei dieser ZDF-Produktion hat die TS Musikproduktion wieder mit diversen Filmmusiken untermalt.

Verpassen Sie nicht: Königliche Kindheit – Nachwuchs bei den Windsors, am 21.7.2015, um 20:15 Uhr im ZDF.

Einen königlichen Abend wünschen Ihnen die Komponisten

Tobias Bösel & Siegfried Rolletter

2015-09-29T11:51:54+02:0015.7.2015|News|0 Comments